Sucht und Abhängigkeit – Hypnose als Suchttherapie

Symbolische Darstellung von Befreihung von Abhaengigkeit, Drogensucht, Sucht, Suchterkrankung durch Hypnose.Beherrscht Sie Ihre Sucht und Sie wollen sich endlich von der Abhängigkeit befreien? Ist Ihnen bewusst geworden, dass Sie Ihr Verhalten nicht mehr unter Kontrolle haben? In eine Abhängigkeit zu geraten, kann oft schneller passieren, als man denkt. Wenn die Abhängigkeit uns erstmal beherrscht, ist es nur schwer, wieder davon loszukommen. Hypnose kann Ihnen helfen! Hypnose hilft die Ursprünge der Beschwerden im Unterbewusstsein ausfindig zu machen und zu beseitigen. Durch das Gespräch, während Sie in Trance sind, kann ich Ihre Sucht und Abhängigkeit positiv beeinflussen. Die Wirksamkeit der Hypnotherapie wurde in wissenschaftlichen Studien über Abhängigkeit und Substanzmissbrauch nachgewiesen. Sie haben bereits den richtigen Weg betreten, indem Sie aktiv nach Hilfe zur Überwindung Ihrer Sucht suchen. Machen Sie jetzt auch den nächsten Schritt und lassen Sie sich von mir als Experte zur Hypnose bei Süchten beraten.

Was ist eine Sucht?

Meist liegen die Ursprünge einer Abhängigkeit in belastenden Ereignissen in der Vergangenheit. Dabei können Belastungen, Trauer oder andere psychische Probleme den Ausgangspunkt bilden. Ob aus solchen Belastungen und negativen Gefühlen heraus eine Sucht entwickelt wird, liegt mitunter an der Veranlagung des Einzelnen. Bei entsprechender Disposition werden Alkohol, Zigaretten oder Medikamente verwendet, um der Realität und den negativen Gefühlen zu entfliehen. Die Droge sorgt dann dafür, dass die Welt und das Leben in diesem Moment leichter zu ertragen sind. Diese vorübergehende Verbesserung der Gefühlswelt durch die Droge kann den Ausgangspunkt für Süchte bilden. Oft liegt nur ein schmaler Grad zwischen Belohnung und Abhängigkeit. Daher ist die Abhängigkeit nichts, wofür man sich schämen muss.

Bespiele: Drogensucht und Spielsucht

Grundsätzlich lassen sich Süchte in zwei Kategorien unterteilen. Die erste Kategorie betrifft Süchte nach bestimmten Substanzen. Darunter fällt die Alkoholsucht sowie jede Art der Drogensucht. Die Alkoholabhängigkeit ist eine der häufigsten Suchtformen. Da Alkohol leicht zugänglich ist, oft konsumiert wird und keine der klassischen harten Drogen ist, wird seine Wirkung und sein Suchtpotenzial oft unterschätzt.

Die andere Kategorie umfasst Süchte nach einem bestimmten Verhalten. Darunter fallen Süchte wie:

  • Esssucht
  • Magersucht
  • Kaufsucht
  • Spielsucht
Grundsätzlich ist es für die Betroffenen sehr schwierig, selbstständig aus der Abhängigkeit herauszukommen. Es entsteht oft ein Strudel von Sucht und Schuldgefühlen, in den die Betroffenen immer tiefer hineingezogen werden. Ohne professionelle Hilfe und eine Therapie schaffen es nur wenige, aus diesem Sog zu entkommen.

Formen der Suchttherapie

Mittlerweile gibt es für Menschen, die drogensüchtig, spielsüchtig oder alkoholsüchtig sind viele Möglichkeiten der Therapie. Wer sich erst grundlegend informieren möchte, findet Hilfe bei einer Vielzahl von Beratungsstellen. Auch für Angehörige gibt es Hilfe und Möglichkeiten zur Beratung, zum Beispiel die Spielsuchtberatung.

Einer Suchtbehandlung geht in der Regel ein Entzug voraus. Erst wenn dieser und die ersten Entzugserscheinungen überstanden sind, kann eine weiterführende Verhaltenstherapie angesetzt werden.

Bei der Spielsucht und anderen Verhaltenssüchten wird in der Regel direkt mit der verhaltensorientierten Therapie für Spielsucht begonnen. Eine weitere Möglichkeit für Alkoholiker ist der Besuch der Anonymen Alkoholiker, die ein weltweites Netz von Gruppen haben. Wenn die ersten Entzugserscheinungen vom Alkohol und auch eine begleitende Therapie zum Alkoholentzug durchgestanden sind, sind die Anonymen Alkoholiker eine bewährte Methode für dauerhafte Unterstützung.

Wie funktioniert die Hypnose als Suchttherapie bei Abhängigkeit, Drogensucht, Sucht, Suchterkrankung?

  • Schritt ❶ – Entspannungsphase

Mit sanftmütigen Worten lasse ich Sie in einen schlafähnlichen Zustand (Trance) eintauchen. Ihre Muskeln entspannen sich, Ihr Herz schlägt langsamer und die Aussenwelt verschwimmt.

  • Schritt ❷ – Welt der Erinnerungen und Bilder

Die rechte Gehirnhälfte ist unter Hypnose passiv, die linke umso aktiver. Sie befinden sich in einem verwandelten Bewusstseinszustand, in dem Sie verdrängte oder vergessene Lebenserinnerungen zulassen.

  • Schritt ❸ – Positive Gedanken und Gefühle freisetzen

In Trance sind wir anfällig für Beeinflussungen und Suggestionen. Sucht und Abhängigkeit kann ich über Gespräche in Trance positiv beeinflussen.

Hypnose als Suchttherapie: Kurz zusammengefasst

Gerade bei der Therapie von Suchterkrankten hat die Hypnosetherapie bereits viele Erfolge verzeichnet. Denn der Ursprung der Suchterkrankung liegt im Unterbewusstsein und auch die damit verbundenen Verhaltensweisen sind keine bewussten Handlungen. Die Hypnose kann bei Alkoholsucht, Spielsucht und Drogenabhängigkeit Blockaden und Zwänge auflösen und wieder eine innere Balance herstellen. Als Therapie nach dem Drogenentzug kann die Hypnose bei Drogensucht positive Verhaltensmuster an Stelle der negativen manifestieren. Mit speziellen Suggestionen wird bei der Hypnose bei Spielsucht an den Verhaltensweisen und Suchtauslösern gearbeitet.

Kosten für die Behandlung durch Hypnose als Suchttherapie in Thun, Bern

Die Kosten für die Erstsitzung für Hypnose in Thun betragen CHF 460.– (Dauer: ca. 2–3 Stunden), wobei nicht ausgeschlossen werden kann, dass mehrere Hypnose-Sitzungen notwendig sind. Zusätzliche Sitzungen für Hypnose kosten CHF 90.– pro angefangene halbe Stunde oder CHF 170.– pro volle Stunde. Weitere Informationen zu meinen Preisen finden Sie unter: Preise: Hypnose als Therapie bei Sucht und Abhängigkeit. Auf Wunsch kann die Hypnose-Behandlung bei Ihnen vor Ort durchgeführt werden. Siehe Hausbesuche für Hypnose. Dienstgebiet: Stadt Bern / Berner Oberland / Region Thunersee / Thun und andere Gemeinden im Kanton Bern (z.B. Spiez / Steffisburg / Thierachern / Heimberg / Uetendorf / Interlaken / etc.) und im Kanton Zürich.

Machen Sie den ersten Schritt – kontaktieren Sie mich!

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit mir und machen endgültig Schluss mit Sucht und Abhängigkeit. Der Weg in ein gesundes und glückliches Leben ist geebnet. Gehen Sie gemeinsam mit mir den ersten Schritt in einen neuen, besseren Lebensabschnitt.

Tun Sie was Gutes für Ihre Gesundheit – buchen Sie jetzt Ihren Hypnose‐Termin!
Ich freue mich Sie bald in meiner Hypnose-Praxis in Bern begrüssen zu dürfen.