Kampf gegen die Depression: Die Hypnosetherapie gegen Depressionen

Hypnose zur Behandlung von DepressionenUnter einer Depression werden affektive Störungen verstanden, welche zu mitunter starken Stimmungsschwankungen und zu Antriebslosigkeit führen können. Eine Depression wird diagnostiziert, wenn Gefühle wie Freudlosigkeit, schnell auftretende Ermüdungserscheinungen, Interessenverlust, schlechte Stimmungslage oder Antriebslosigkeit über einen Zeitraum von mindestens zwei Wochen auftreten.

Sind die meisten dieser Gefühle nahezu allen Menschen bekannt und kommen im Verlauf jedes Menschenlebens vor, äussert sich eine richtige Depression im Fortbestand dieser. Verspürt ein Mensch keine Entlastung durch positive Ereignisse, Zuspruch oder Ablenkung, liegt eine klassische Depression vor.

Bis zu 20% aller Menschen entwickeln im Laufe ihres Lebens eine Depression, vollkommen unabhängig vom Alter. Zwar sind solche depressiven Phasen meist nur von vorübergehender Dauer, jedoch entwickeln bis zu 10% aller Betroffenen eine erneute Depression innerhalb der nächsten zwei Jahre. Die sogenannte rezidivierende Depression beruht hierbei auf der Tatsache, dass das Grundproblem meist nicht vollständig aus der Welt geschaffen wurde. In diesem Zusammenhang wird der Begriff „unvollständige Remission“ (frei übersetzt: unvollständige Heilung) verwendet.

Hypnosetherapie – Depressionen und depressive Phasen behandeln

Eine umso grössere Bedeutung nimmt die Hypnose bei der Behandlung von Depressionen ein. Jede Depression hat eine oder mehrere Ursachen, welche meist im Zusammenhang mit Gefühlen und dem Unterbewusstsein stehen. Das rationale Denken kann Menschen, welche an Depressionen leiden, nicht helfen. Das faktenbezogene Argumentieren gegen depressive Gefühlszustände hilft nicht, zum grundlegenden Problem bzw. Auslöser dieser vorzudringen.

Die Hypnosetherapie setzt bei den Gefühlen des Leidenden an und dringt dabei bis zum Unterbewusstsein des Menschen vor.

  • Wurde eine Depression aufgrund eines einzigen Vorfalls ausgelöst, reicht es oftmals unter Hypnose zu diesem Ereignis zurückzukehren und genau dort mit dem Heilungsprozess zu beginnen.
  • Handelt es sich, wie in den meisten Fällen, um eine Depression, bei der die Auslöser nicht bekannt sind, so lassen sich mithilfe der Hypnose mögliche Gründe und Faktoren ausmachen, um einen Therapieansatz zu finden. Da Depressionen oftmals sehr komplex in ihrem Auftreten sind, bemüht sich die Hypnose hier sowohl um gezielte Symptombehandlung (z.B. die Heilung von Schlafstörungen) als auch die vollständige Genesung.

Wie funktioniert die Hypnose bei Depressionen?

  • Schritt ❶ – Entspannungsphase

Mit sanftmütigen Worten lasse ich Sie in einen schlafähnlichen Zustand (Trance) eintauchen. Ihre Muskeln entspannen sich, Ihr Herz schlägt langsamer und die Aussenwelt verschwimmt.

  • Schritt ❷ – Welt der Erinnerungen und Bilder

Die rechte Gehirnhälfte ist unter Hypnose passiv, die linke umso aktiver. Sie befinden sich in einem verwandelten Bewusstseinszustand, in dem Sie verdrängte oder vergessene Lebenserinnerungen zulassen.

  • Schritt ❸ – Positive Gedanken und Gefühle freisetzen

In Trance sind wir anfällig für Beeinflussungen und Suggestionen. Depressionen kann ich über Gespräche in Trance positiv bekämpfen.

Hypnose zur Behandlung von Depressionen in Thun und Bern: Kurz zusammengefasst

Durch Identifizierung von Auslösern und Gründen für die vorliegende Depression agiert die Hypnose direkt am Ursprung des Problems. Selbstschädigende Gedanken, sei es überzogener Leistungsdruck, ein negatives Weltbild, negative Erfahrungen (wie z.B. konstante Ablehnung im Privatleben oder Beruf) oder eine abschätzige Selbstwahrnehmung, werden durch die Hypnose gezielt ausfindig gemacht und abgeschwächt bzw. geheilt.

Wichtig: Nicht jede Form von Depression ist mit Hypnose behandelbar. Insbesondere bei schwerer Depression mit Suizidgedanken fungiert die Hypnosetherapie meist unterstützend entlang psychiatrischer, psychologischer oder auch medikamentöser Behandlung. Bei Suizidgedanken kann eine Hypnose kontraindizieren, so dass eine Hypnosetherapie ausschliesslich unter Absprache mit dem bereits praktizierenden Therapeuten bzw. Arzt stattfinden sollte.

Kosten für die Behandlung der Depressionen durch Hypnose:

Die Kosten für die Erstsitzung für Hypnose in Thun betragen CHF 460.– (Dauer: ca. 2–3 Stunden), wobei nicht ausgeschlossen werden kann, dass mehrere Hypnose-Sitzungen notwendig sind. Zusätzliche Sitzungen für Hypnose kosten CHF 90.– pro angefangene halbe Stunde oder CHF 170.– pro volle Stunde. Weitere Informationen zu meinen Preisen finden Sie unter Preise: Behandlung von Depressionen durch Hypnose. Auf Wunsch kann die Hypnose-Behandlung bei Ihnen vor Ort durchgeführt werden. Siehe Hausbesuche für Hypnose. Dienstgebiet: Stadt Bern / Berner Oberland / Region Thunersee / Thun und andere Gemeinden im Kanton Bern (z.B. Spiez / Steffisburg / Thierachern / Heimberg / Uetendorf / Interlaken / etc.) und im Kanton Zürich.

Machen Sie den ersten Schritt – kontaktieren Sie mich!

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit mir und machen endgültig Schluss mit Depressionen. Der Weg in ein gesundes und glückliches Leben ist geebnet. Gehen Sie gemeinsam mit mir den ersten Schritt in einen neuen, besseren Lebensabschnitt.

Tun Sie was Gutes für Ihre Gesundheit – buchen Sie jetzt Ihren Termin für Hypnose!
Ich freue mich Sie bald in meiner Hypnosepraxis in Thunm, Bern begrüssen zu dürfen.

Häufigste Anwendungen der Hypnose als Aternativtherapie

Dies sind die meistverlangten Anwendungen der Hypnosetherapie, die ich in meiner Hypnosepraxis anbiete:

Kontakt

Festnetz: 031 508 52 04 – Hypnosepraxis in Thun
Mob. Tel: 079 795 80 64 – Hypnosetherapeut
E‐Mail:
Online: Kontaktformular

Anschrift

Hypnose-Zentrum Thun
Untere Hauptgasse 12
3600 Thun
Schweiz