Burnout | Stress

Mit Hypnose gegen Burnout-Syndrom und Stress

Der Begriff Burnout umschreibt einen Zustand extremer Erschöpfung, welcher durch starke Belastungen im privaten sowie beruflichen Leben auftritt. Das Krankheitsbild Burnout hat in den letzten Jahren drastisch zugenommen. Der Grund hierfür liegt insbesondere in den immer weiter steigenden Leistungsansprüchen unserer modernen Gesellschaft und dem damit verbundenen Druck, genau diesen gerecht zu werden. Das Aufrechterhalten des eigenen Selbstbewusstseins und Selbstwertgefühls geschieht heute mehr denn je im beruflichen Leben. Auf der Suche nach Anerkennung driften das berufliche Engagement und die notwendigen Ruhe‐ und Entspannungsphasen immer weiter auseinander. Beim Burnout wird ein Punkt erreicht, an dem Körper und auch Geist schlichtweg nicht mehr mitmachen.


Symptome des Burnouts sind körperliche und seelische Erschöpfungszustände, welche sich in Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Magenverstimmungen, Rückenschmerzen, aber auch in Versagensängsten, Schuldgefühlen und sozialer Distanzierung äussern können.


Der Verlauf eines Burnouts lässt sich in folgenden fünf Stadien beschreiben:


  1. Übersteigertes Engagement (Enthusiasmus)
  2. Rückgang der Leistungsfähigkeit (Stagnation)
  3. Lustlosigkeit und Beklemmung (Frustration)
  4. Gleichgültigkeit und Desinteresse (Apathie)
  5. Körperliche und seelische Erschöpfung (Burnout)


Beim Burnout kann Hypnose rasche und effektive Abhilfe schaffen. Bei der Behandlung von Burnout mithilfe der Hypnosetherapie sind insbesondere zwei Dinge relevant.


1.) Vielen Menschen, welche an Burnout leiden, ist das Problem ab einem gewissen Punkt bewusst. Der Verstand alleine genügt jedoch nicht aus, um die Zustände des Burnouts zu beheben. Die Hypnose wirkt auf der Gefühlsebene und verhilft im Rahmen der Therapie dazu, wieder die eigene Mitte zu finden. Oftmals liegen die Beweggründe für den überzogenen Leistungsdruck im Unterbewusstsein. Während der Hypnosetherapie werden diese Gründe ausfindig gemacht und gezielt behandelt.


2.) Hypnose ist ein wunderbares Mittel zur Entspannung und Zentrierung. Während der Hypnosetherapie zur Behandlung von Burnout können Körper und Geist entspannen und es tritt ein Zustand der Erholung ein. Auch können Techniken zur Entspannung und Zentrierung erlernt werden, welche sich im Alltag anwenden lassen.


Wie funktioniert die Hypnose bei Burnout-Syndrom und Stress?

1. Schritt – Entspannungsphase:

Mit sanftmütigen Worten lasse ich Sie in einen schlafähnlichen Zustand (Trance) eintauchen. Ihre Muskeln entspannen sich, Ihr Herz schlägt langsamer und die Aussenwelt verschwimmt.


2. Schritt – Welt der Erinnerungen und Bilder:

Die rechte Gehirnhälfte ist unter Hypnose passiv, die linke umso aktiver. Sie befinden sich in einem verwandelten Bewusstseinszustand, in dem Sie verdrängte oder vergessene Lebenserinnerungen zulassen.


3. Schritt – Positive Gedanken und Gefühle freisetzen:

In Trance sind wir anfällig für Beeinflussungen und Suggestionen. Burnout kann ich über Gespräche in Trance positiv beeinflussen und die Symptome reduzieren.


Kosten