Hypnose ist weder magisch noch mystisch

Portrait‐Foto – Hypnosetherapeut, Bern
Michael Opitz – Diplomierter Hypnosetherapeut

Die meisten Menschen haben von der Hypnose eine völlig falsche Vorstellung. So kursiert nach wie vor der Mythos, dass der Hypnotiseur den Geist des Hypnotisierten übernimmt und wie einen ferngesteuerten Roboter nach seinem Willen lenkt. In der Realität sieht das allerdings anders aus. Generell ist es nicht möglich einen Menschen gegen seinen Willen zu hypnotisieren. Ebenso ist es unmöglich einen Menschen, der unter Hypnose steht, zu etwas zu bewegen, was nicht seinem Naturell entspricht.

Streng genommen handelt es sich bei einer Hypnose um eine Art Autohypnose, da sich der Hypnotisierte eigentlich selbst in einen hypnotischen Zustand versetzt. Das bedeutet, die Person fällt während der Hypnose in eine Art hypnotischer Trance. In diesem Zustand der sogenannten hypnotischen Induktion wird die Ansprechbarkeit des Unbewussten und somit auch die Konzentration auf eine Sache erheblich gesteigert.

Gleichzeitig wird die Kritikfähigkeit des Bewusstseins reduziert. In dieser Phase der Hypnose ist der Klient für jede Art von Suggestionen besonders empfänglich. Dabei handelt es sich im Prinzip um einen ganz natürlichen Zustand, den in der Regel jeder Mensch mehrmals am Tag durchlebt, ohne dass er etwas davon mitbekommt.

So handelt es sich auch um eine Hypnose im weitesten Sinne, wenn jemand beispielsweise ein Buch liest oder hochkonzentriert seiner Arbeit nachgeht. Auch Tagträume zählen zu den unbewussten natürlichen Selbsthypnosen. Der Hypnotiseur übernimmt hier lediglich die Funktion des Vermittlers, in dem er durch Suggestion das Unterbewusstsein des Probanden anspricht.

Problematisch ist, dass der Erfolg der Hypnose erst zu einem späteren Zeitpunkt eintritt. Dadurch entsteht oft der Eindruck, dass die Hypnose nicht stattgefunden hat. Ob die Hypnose ihre Wirkung entfaltet hat, lässt sich erst später feststellen, wenn zu den gewünschten Änderungen hinsichtlich von Emotionen, Denkweisen und Verhalten gekommen ist. Auch wenn es viele Menschen erwarten, die Hypnose ist kein schnell wirksames Wundermittel und der Hypnotiseur kein Wunderheiler.

Wie funktioniert die Hypnose?

  • Schritt ❶ – Entspannungsphase

Mit sanftmütigen Worten lasse ich Sie in einen schlafähnlichen Zustand (Trance) eintauchen. Ihre Muskeln entspannen sich, Ihr Herz schlägt langsamer und die Aussenwelt verschwimmt.

  • Schritt ❷ – Welt der Erinnerungen und Bilder

Die rechte Gehirnhälfte ist unter Hypnose passiv, die linke umso aktiver. Sie befinden sich in einem verwandelten Bewusstseinszustand, in dem Sie verdrängte oder vergessene Lebenserinnerungen zulassen.

  • Schritt ❸ – Positive Gedanken und Gefühle freisetzen
In Trance sind wir anfällig für Beeinflussungen und Suggestionen. Ängste, Phobien und andere Beschwerden kann ich über Gespräche in Trance positiv beeinflussen.
Liegesessel Hypnosetherapie – Hypnose-Zentrum Thun
Liegesessel für Hypnosetherapie

OMNI‐Hypnosetherapie: Kurz zusammengefasst

Der Ursprung jeden Gefühls liegt im Unterbewusstsein des Menschen.
In der Hypnosetherapie nach der OMNI-Methode werden die Auslöser Ihrer Beschwerden gezielt identifiziert und in der Hypnosetherapie mittels Hypnose behandelt. Oft ist bereits nach einer Sitzung eine nachhaltige Besserung der Symptome bis hin zur Auflösung von Problemen möglich. Die Erfahrung hat gezeigt, dass es in der Regel nicht länger als 3 Hypnosesitzungen dauert, bis der Klient von seinen Leiden geheilt oder für sein gesetztes Ziel gestärkt ist. Möglich wird dies durch die hocheffizienten, aufdeckenden Hypnosetherapieverfahren und Techniken der Hypnosetherapie nach OMNI, eine über Jahrzehnte weiterentwickelten und ISO-zertifizierten Methode, die zu den besten und effizientesten Hypnosetherapieverfahren auf dem Markt gehört. Hypnosetherapie ist eine wissenschaftlich anerkannte Therapieform [1], die Ihnen helfen kann die Ursprünge von Ihrer Beschwerden im Unterbewusstsein ausfindig zu machen und aufzulösen.

Hypnose kann beispielsweise als Therapie bei: Depressionen, Nikotinabhängigkeit, Sprachstörungen, zur Steigerung des Selbstwertgefühls, zum Abbau von Stress oder zur Behandlung von Schlafstörungen eingesetzt werden. Auch die Behandlung von chronischen Schmerzen in Verbindung mit einem kurzzeitigen Verhaltenstherapieprogramm reduziert nachweislich die Intensität der Schmerzen [1].

Haben Sie Fragen zur Hypnose? Bitte lesen Sie die häufig gestellten Fragen zur Hypnose (FAQ). Gerne beantworte ich auch Ihre Fragen zur Hypnose und zur OMNI-Hypnosetherapiemethode. Kontaktieren Sie mich einfach…

Kosten für die Hypnosetherapie in Thun & Bern:

Die Kosten für die Erstsitzung für Hypnose in Thun betragen CHF 460.– (Dauer: ca. 2–3 Stunden), wobei nicht ausgeschlossen werden kann, dass mehrere Hypnose-Sitzungen notwendig sind. Zusätzliche Sitzungen für Hypnose kosten CHF 90.– pro angefangene halbe Stunde oder CHF 170.– pro volle Stunde. Weitere Informationen zu meinen Preisen finden Sie unter: Preise & Konditionen. Auf Wunsch kann die Hypnose-Behandlung bei Ihnen vor Ort durchgeführt werden. Siehe: Hausbesuche für Hypnose im Dienstgebiet: Stadt Bern / Berner Oberland / Region Thunersee / Thun und andere Gemeinden im Kanton Bern (z.B. Spiez / Steffisburg / Thierachern / Heimberg / Uetendorf / Interlaken / etc.) und im Kanton Zürich.

Wichtig zu wissen

Wenn Sie bereits in einer anderen Behandlung sind, sollte ich dies wissen: Ich kann keine Therapie durchführen, ohne von Ihrem Psychiater oder Psychologen die Einwilligung zu haben. Rücksprache mit dem zuständigen Arzt ist auch bei hirnorganischen Schäden, Anfallserkrankungen und psychischen Erkrankungen zwingend.
Ich behandle keine ärztlich diagnostizierten Krankheiten, kann aber komplementär als Hypnosetherapeut hinzugezogen werden, wenn Ihr Arzt oder Psychiater einverstanden ist. Selbstverständlich unterstehe ich der Schweigepflicht. Ich mache ausdrücklich keine Heilversprechen und gebe keine Erfolgsgarantien. Als professioneller Hypnosetherapeut setze ich lediglich bewährte Methoden und mein Wissen ein, um die Selbsterkennungs- und Selbstheilungskräfte des Klienten zu aktivieren. Wie bei jeder Therapie kann die Hypnosetherapie unterschiedliche Erfolgsraten für jeden Einzelnen haben. Die Erfolgsaussichten hängen von verschiedenen Faktoren ab, darunter die individuelle Situation des Klienten und die Bereitschaft des Klienten für den Prozess. Da diese Faktoren von Person zu Person variieren, kann ich als seriöser Hypnosetherapeut den Erfolg der Hypnosetherapie nicht garantieren.

Einzelnachweise:

Machen Sie den ersten Schritt – kontaktieren Sie mich!

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit mir und machen endgültig Schluss mit Ängsten, Phobien und anderen Beschwerden. Der Weg in ein gesundes und glückliches Leben ist geebnet. Gehen Sie gemeinsam mit mir den ersten Schritt in einen neuen, besseren Lebensabschnitt – kontaktieren Sie mich!

Tun Sie was Gutes für Ihre Gesundheit – buchen Sie jetzt Ihren Termin für Hypnose!
Ich freue mich Sie bald in meiner Hypnosepraxis in Thun oder Bern zu begrüssen.

Mit der OMNI‐Hypnose-Methode zum Erfolg

Hypnose in Thun, BernBei den meisten Menschen verursacht eine Spinne an der Wand keine Ängste. Anderen hingegen treibt das Insekt in den Wahnsinn. Dabei ist Achachnophobie (Angst vor Spinnen) nur eine von vielen Ängsten, die ein Mensch entwickeln kann. Wissenschaftliche Studien haben ergeben, dass vor allem die einfachen Dinge des Alltags wie überfüllte Kinos, Fussgängerzonen und Kaufhäuser oder die Fahrt mit dem Aufzug vielen Menschen Probleme bereiten.

Dass es adäquate Hilfe in Form einer Hypnosetherapie gibt, ist den meisten Betroffenen leider nicht bewusst. Der amerikanische Hypnotiseur Dave Elman (1900 bis 1967) hatte bereits die effiziente Technik der Hypnosetherapie erkannt und unterrichtete Tausende von Ärzten nach der innovativen Methode.

Sein Schüler Gerald F. Kein verfeinerte die Methode und gründete im Jahr 1979 in den USA das OMNI Hypnosis Trainingscenter. Der Schwerpunkt der OMNI Methode basiert dabei nicht auf der Behandlung der einzelnen Symptome, sondern fokussiert sich vor allem auf die Behandlung der Ursachen. Zu diesem Zweck wird der Klient im Zustand der Hypnose in die Zeit zurückversetzt, in der das Problem erstmalig aufgetreten ist. Ist die Ursache gefunden, wird hier der Therapieansatz positioniert.

Die OMNI‐Hypnose hat sich mittlerweile etabliert und wird auch im medizinischen Bereich zum Beispiel bei Unfallfolgen und operativen Eingriffen eingesetzt. Aber auch bei der Änderung von bestimmten Lebensgewohnheiten und zum erreichen bestimmter Verhaltenswiesen hat sich Hypnosetherapie bewährt. So wird die Hypnose immer mehr zur Unterstützung bei der Raucherentwöhnung und der Gewichtsreduzierung unterstützend eingesetzt.

Zu den Spezialgebieten von «Hypnose-Zentrum Thun» gehören unter anderem:

Werfen Sie einen Blick auf die Übersicht meiner Hypnose‐Dienstleistungen und überzeugen Sie sich von meinen Behandlungen.

Machen Sie den ersten Schritt – kontaktieren Sie mich!

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit mir. Der Weg in ein gesundes und glückliches Leben ist geebnet. Gehen Sie gemeinsam mit mir den ersten Schritt in einen neuen, besseren Lebensabschnitt.

Tun Sie was Gutes für Ihre Gesundheit – buchen Sie jetzt Ihren Termin für Hypnose!
Ich freue mich Sie bald in meiner Hypnosepraxis in Thun oder Bern zu begrüssen.

Kontakt

Festnetz: 031 508 52 04 – Hypnosepraxis in Thun
Mob. Tel: 079 795 80 64 – Hypnosetherapeut
E‐Mail:
Online: Kontaktformular

Anschrift

Hypnose-Zentrum Thun
Untere Hauptgasse 12
3600 Thun
Schweiz